SG Auerbach wurde gegründet

Spielgemeinschaft notwendig und sinnvoll
Die Bildung einer SG Auerbach ist aus mehreren Gründen die derzeit beste Lösung für alle drei beteiligten Vereine. Durch den demografischen Wandel wird die Anzahl der Fußball spielenden Kinder weniger. Zudem wird es von Jahr zu Jahr in jedem Verein immer schwieriger, geeignete und genügend Trainer sowie Betreuer für alle Nachwuchsmannschaften zu finden. Durch die SG sollen die ehrenamtlichen Kräfte gebündelt werden. Ferner ist nun gewährleistet, dass (ähnlich wie in der JFG Auerbacher Land im Großfeldbereich) eine alters- und leistungsgerechte Förderung der Kinder stattfinden kann. Das Motto lautet „Gemeinsam sind wir stark“.

Vizemeisterschaft gesichert

Am vergangenen Donnerstag hatten die E-Junioren ihr letztes Saisonspiel Zuhause gegen den SV Altensittenbach. Sie gewannen mit 4:3 und sicherten sich somit die Vizemeisterschaft der U11 Erlangen Pegnitzgrund.Von Beginn an merkte jeder Zuschauer dass die Knappen dieses Spiel mit aller Gewalt gewinnen wollten. Sie erspielten sich Chance um Chance und führten zur Pause bereits mit 4:0 Toren.

Sieg bei tropischen Temperaturen

Heute mussten die Junior Knappen bei der SG Röthenbach ran. Der Anpfiff war noch nicht verhallt, stand es schon 0:1 für den SC Glückauf. Vom Anstoß weg ging es über zwei Anspielstationen über T. Dötsch zu Moritz Herrmann, der nur noch einnetzen musste.

Lobeshymnen von den Trainern

Schon allein in der ersten viertel Stunde legten unsere Junioren los, als gäbe es kein Morgen mehr. Unzählige Angriffe und Torschüsse aufs gegnerische Tor konnten jedoch nicht mit einem Tor belohnt werden.

29.Jun.2015 von Michael Brittinger Bild des Benutzers Michael Brittinger

SG Auerbach wurde gegründet

Spielgemeinschaft notwendig und sinnvoll
Die Bildung einer SG Auerbach ist aus mehreren Gründen die derzeit beste Lösung für alle drei beteiligten Vereine. Durch den demografischen Wandel wird die Anzahl der Fußball spielenden Kinder weniger. Zudem wird es von Jahr zu Jahr in jedem Verein immer schwieriger, geeignete und genügend Trainer sowie Betreuer für alle Nachwuchsmannschaften zu finden. Durch die SG sollen die ehrenamtlichen Kräfte gebündelt werden. Ferner ist nun gewährleistet, dass (ähnlich wie in der JFG Auerbacher Land im Großfeldbereich) eine alters- und leistungsgerechte Förderung der Kinder stattfinden kann. Das Motto lautet „Gemeinsam sind wir stark“.

29.Jun.2015 von Michael Brittinger Bild des Benutzers Michael Brittinger

Vizemeisterschaft gesichert

Am vergangenen Donnerstag hatten die E-Junioren ihr letztes Saisonspiel Zuhause gegen den SV Altensittenbach. Sie gewannen mit 4:3 und sicherten sich somit die Vizemeisterschaft der U11 Erlangen Pegnitzgrund.Von Beginn an merkte jeder Zuschauer dass die Knappen dieses Spiel mit aller Gewalt gewinnen wollten. Sie erspielten sich Chance um Chance und führten zur Pause bereits mit 4:0 Toren. In die Torschützenliste trugen sich Mika Neufeld und Moritz Herrmann mit jeweils 2 Toren ein. In der zweiten Halbzeit hörte man auf einmal das Tore Schießen auf und musst nur den Gegner hinterher rennen.

12.Jun.2015 von Stefan Herrmann

Sieg bei tropischen Temperaturen

Heute mussten die Junior Knappen bei der SG Röthenbach ran. Der Anpfiff war noch nicht verhallt, stand es schon 0:1 für den SC Glückauf. Vom Anstoß weg ging es über zwei Anspielstationen über T. Dötsch zu Moritz Herrmann, der nur noch einnetzen musste.

11.Jun.2015 von Stefan Herrmann

Die Sommerpause naht

Nachdem man das Auswärtsspiel letzte Woche in Leutenbach verlor, muss man versuchen, die Saison zuhause gegen den SV Bieberbach wenigstens mit einem Punkt abzuschließen. Das Hinspiel hatte man, genauso wie letzte Woche die Partie in Leutenbach, mit 5:2 unglücklich verloren.

10.Jun.2015 von Stefan Herrmann

Lobeshymnen von den Trainern

Schon allein in der ersten viertel Stunde legten unsere Junioren los, als gäbe es kein Morgen mehr. Unzählige Angriffe und Torschüsse aufs gegnerische Tor konnten jedoch nicht mit einem Tor belohnt werden.

08.Jun.2015 von Stefan Herrmann

80 Minuten lang auf Augenhöhe

Jedoch stimmte das Ergebnis nicht. Die Gastgeber hatten die ersten Minuten die sprichwörtlichen Hosen an. Die Knappen fingen sich schnell und so setzte Hudert nach einer Ecke das erste Zeichen. Der Schuss ging aber über das Tor.

Seiten